Flucht und Trauma Qualifizierungen für Ehrenamtliche

die kostenfreie Qualifizierungsreihe „Flucht und Trauma“ vermittelt hilfreiches Wissen und praktisches Handwerkszeug für die Arbeit mit stark belasteten und traumatisierten Geflüchteten. Einzelseminare, Kompaktseminar

Der Großteil der nach Deutschland geflüchteten Menschen ist durch verschiedene Erfahrungen vor, während und nach der Flucht psychisch stark belastet, viele von ihnen sind traumatisiert.

Bei den Ehrenamtlichen, die sie beim Ankommen in Deutschland unterstützen, tauchen oftmals verunsichernde Fragen auf: Was ist ein Trauma? Wie erkenne ich es? Wie kann ich traumatisierten Geflüchteten helfen?

Wann braucht es professionelle Hilfe? Wie funktioniert das Asylverfahren? Wie lange reichen meine Kräfte, um zu helfen?

Auf Praxiserfahrungen basierend werden die Lerninhalte in Übungen veranschaulicht und ein Überblick über bestehende Unterstützungs- und Behandlungsangebote vermittelt.

Sachspende tätigen

Felder mit * sind erforderlich.

Datenschutz:
Die unten anzugebenden personenbezogene Daten sind nur für registrierte Mitglieder des Netzwerkes Asyl sichtbar.

(Titel Ihres Angebotes)

(Standardwert 1, bei mehreren Gegenständen gleicher Art bitte entsprechend ausfüllen.)

Durchsuchen...

Maximale Größe 2MB, erlaubt nur "jpg, jpeg, png, gif"

Bitte 1-2 Tage Bearbeitungszeit bis zur Veröffentlichung einkalkulieren.

Kontaktdaten   (Nur für Netzwerkmitglieder sichtbar)
Personendaten

(Bei expliziter Länderkennung, z.B. +49 bitte Orts-Vorwahl mit runden Klammern oder Leerzeichen beidseitig abtrennen.
Ohne explizite Ländervorwahl ist die Abtrennung nach rechts bzw. Einklammerung optional und wahlweise auch ein Schrägstrich verwendbar.)

Sachspenden - Standort

(betrifft Transport der Sachspende)

(Feld anklicken)

Datenschutzerklärung lesen
Bitte warten …
X