Wer wir sind

Das ökumenische Netzwerk Asyl im Landkreis Darmstadt-Dieburg und der Stadt Darmstadt wird getragen von den evangelischen und katholischen Dekanaten im Landkreis Darmstadt-Dieburg, sowie der Stadt Darmstadt und ist verantwortlich für die Inhalte der Informationsplattform: netzwerk-asyl.net.

Finanziell unterstützt wird die Homepage zusätzlich vom Landkreis Darmstadt-Dieburg und der Stadt Darmstadt.

Zielsetzung der Plattform ist es:

  • den weit über tausend Engagierten gebündelte Informationen rund um das Thema Flucht und Asyl zur Verfügung zu stellen;
  • die Vernetzung und den Informationsaustausch der Asylkreise untereinander und die Selbstdarstellung nach außen zu unterstützen;
  • über die Unterseiten der örtlichen Helferkreise den Menschen, die sich gerne engagieren möchten, Kontakte und Informationen über den Helferkreis am Wohnort zur Verfügung zu stellen.
  • Spenden im Rahmen einer Spendenbörse gezielt und effizient zu verteilen;
  • mit einem zentralen Terminkalender Termine abzustimmen.

Wir hoffen, dass die neue Plattform rege genutzt wird und hilft, das große und wertvolle Engagement der Ehrenamtlichen für Flüchtlinge, die bei uns Schutz suchen, zu unterstützen.
Über Anregungen für die Gestaltung und Funktion der Homepage, sowie interessante Beiträge würden wir uns sehr freuen.

Für das Netzwerk

Andrea Alt (evangelisches Dekanat Vorderer Odenwald)
Bernd Lülsdorf (katholisches Dekanat Darmstadt)
Andreas Reifenberg (katholisches Dekanat Dieburg)

Sachspende tätigen

Felder mit * sind erforderlich.

Datenschutz:
Die unten anzugebenden personenbezogene Daten sind nur für registrierte Mitglieder des Netzwerkes Asyl sichtbar.

(Titel Ihres Angebotes)

(Standardwert 1, bei mehreren Gegenständen gleicher Art bitte entsprechend ausfüllen.)

Durchsuchen...

Maximale Größe 2MB, erlaubt nur "jpg, jpeg, png, gif"

Bitte 1-2 Tage Bearbeitungszeit bis zur Veröffentlichung einkalkulieren.

Kontaktdaten   (Nur für Netzwerkmitglieder sichtbar)
Personendaten

(Bei expliziter Länderkennung, z.B. +49 bitte Orts-Vorwahl mit runden Klammern oder Leerzeichen beidseitig abtrennen.
Ohne explizite Ländervorwahl ist die Abtrennung nach rechts bzw. Einklammerung optional und wahlweise auch ein Schrägstrich verwendbar.)

Sachspenden - Standort

(betrifft Transport der Sachspende)

(Feld anklicken)

Datenschutzerklärung lesen
Bitte warten …
X